CBD gegen Schmerzen | Dosierung & Erfahrungsberichte
In diesem Ratgeber erfährst du alles, was du über CBD gegen Schmerzen wissen musst. CBD-Öl lindert chronische Schmerzen…oder? Die Forschung jedenfalls vermutet, dass Cannabidiol (CBD) eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Pharmazeutika darstellen kann.

Der häufigste Grund, warum wir zum Arzt gehen, sind Schmerzen. Sie sind ein Warnsignal unseres Körpers, dass etwas nicht in Ordnung ist. Eine Reizung, Entzündung, Verletzung et cetera sind meistens der Grund. Die Schmerz-Wahrnehmung ist sehr individuell und ist beeinflusst durch unsere Persönlichkeit, Erfahrungen und Erwartungen. Doch das Schlimmste ist, dass unsere Lebensqualität, geprägt durch die ständigen Schmerzen, stark abnimmt. Wer kennt es nicht: Man hat eine Vielzahl von Medikamenten ausprobiert, doch auch diese verschaffen uns keine große Linderung. Natürlich gibt es sehr starke Schmerzmittel, die kurzzeitig den Schmerz aushaltbar, sogar vergessen lassen, doch der Preis, den unser Körper zahlt, ist hoch! Eine randomisierte Studie aus dem Jahr 2013 zeigt, welche verheerenden Auswirkungen „NSAR-nichtsteroidale Antirheumatika“ (Iboprofen, Diclofenac etc.), Morphine und Opioide auf unseren Magen-Darm Trakt, Gefäße und somit auch auf unser Herz haben. CBD (Cannabidiol) stellt eine gesunde Alternative zu Pharmazeutika dar und ermöglicht unserem Körper, auf natürliche Weise Regulierungsmechanismen anzuschalten.

CBD gegen chronische Schmerzen

Akute Schmerzen

Akute Schmerzen stellen in erster Linie ein biologisches Warnsignal dar, um folgenschwere Gewebeschäden zu vermeiden. Fassen wir eine heiße Herdplatte an, kommt sofort das SignalHand heben„. Der Schmerz ist unser eigentlicher Helfer, der uns zeigt, wo im Körper gerade Hilfe benötigt wird und ob ihm eine Gefahr droht, beispielsweise durch einen Schnitt, eine Verbrennung oder Entzündungen.

Chronische Schmerzen

Schmerzen, die länger als 3 Monate andauern, gelten als chronisch. Wenn ein Schmerz ohne einen greifbaren Auslöser weiterhin vorhanden bleibt, verlieren wir das biologische Warnsignal und es kommt zur Entstehung einer Schmerzkrankheit. Viele Menschen leiden Monate bis Jahre an chronischen Schmerzen.

Die Liste an chronischen Erkrankungen, welche mit starken Schmerzen verbunden werden, ist lang. Nur um Euch einige zu nennen:
Rheumatische Erkrankungen, Multiple Sklerose (MS), Morbus Chron, Parkinson, Kopfschmerzen (Migräne), Tumorleiden durch Krebs z.B. Darmkrebs, PNP (Polyneuropathie), Fibromyalgie, chronische Rückenschmerzen usw.
Beim Kauf eines CBD Öls sind einige Faktoren zu beachten. Vertraue hierbei unseren Erfahrungen und unserem Wissen.
Doch auch bei überwundener Krankheit kann es passieren, dass unser Körper den Schmerz unverändert und wie zuvor, in derselben Dauer und Intensität, wahrnimmt. Ein Artikel aus „Deutsches Ärzteblatt“ verdeutlicht, wie es zur Entstehung des Schmerzgedächtnisses und folglich zur Chronifizierung des Schmerzes kommt. Ein sehr wichtiger Punkt, welcher im Artikel genannt wird und mich persönlich dazu verpflichtet hat, diesen Artikel zu verfassen ist, dass „das Löschen des Schmerzgedächtnisses pharmakologisch nicht möglich ist“. Und somit kommen wir wieder auf „NSAR“ und die gewaltigen Wirkungen von Morphinen und Opioiden zu sprechen.
Die Standardbehandlung von chronischen und akuten Schmerzen ist noch immer die Verabreichung von NSAR, Morphinen und Opioiden!
Schon lange gibt es eine Alternative auf dem Markt, die immer stärker in den Fokus der Forschung rückt! Viele Mediziner wenden das natürliche Präparat bereits erfolgreich in der Schmerztherapie an. Kein Wunder… die Resultate sprechen für sich! Die Rede ist von „CBD“ (Cannabidiol). Ein Wirkstoff des Hanfgewächses, eine uralte Heilpflanze. In vielen Kulturen wird Cannabis Sativa seit tausenden Jahren medizinisch eingesetzt.

CBD Öl gegen Schmerzen: Erfahrungen & Studie

Fallbeispiel:

Eine Fall-Studie eines Forschungsteams aus Kanada zeigt die Effektivität von CBD (Familie der Cannabinoide) bei Schmerzen und anderen Krankheitsbildern, wie Arthritis und Multiple Sklerose: Ein 33 Jährigen Mann fiel, von einem Gletscher, 9 Meter in die Tiefe. Der junge Mann erlitt schwerste Kopf- und Halsverletzungen, mehrere Bandscheibenvorfälle, sowie Frakturen an Halswirbel, Ellenbogen, Oberschenkel, Sprunggelenk und Hüfte. Er unterzog sich mehrfach Operationen und hatte weiterhin konstante Schmerzen im Tagesverlauf. Durch die Frakturen im Halsbereich, war er um 75 % in der Beweglichkeit seines Oberkörpers eingeschränkt. Der linke Arm zeigte starke Nervenschäden, die sich durch Spasmen und Empfindungsstörungen (wie Kälte und Wärme) im rechten Arm äußerten. Nach 2 Jahren Physiotherapie und einer endlos langen Liste an Pharmazeutika, war er immer noch nicht in der Lage zu arbeiten, in die Schule zu gehen oder sonstige alltägliche Aufgaben zu meistern. Chronische Schmerzen gehen oftmals einher mit sozialer Isolation, folglichen Depressionen, Angststörungen, oder Panikattacken. Der junge Mann suchte nach einer Alternative zu Antidepressiva und Schmerzmitteln.

Cannabinoide Schmerztherapie brachte die Veränderung

Verabreicht wurden ihm Cannabinoide, vorallem in Form von CBD Öl.
Dieses Hanf-Öl wird durch schonende CO2-Extraktion aus der Hanfpflanze gewonnen. Nach einiger Zeit der Einnahme von Cannabinoiden (CBD-Öl) veränderte sich seine Schmerzqualität drastisch. Starke Schmerzen, die zu Akinesie führten und ihn zwangen auf Pflegekräfte angewiesen zu sein, gehörten der Vergangenheit an. Er war von nun an in der Lage, mit den verbliebenen Einschränkungen mental, wie auch physisch umzugehen. Halbtägiges Arbeiten, alltägliche Aufgaben wie einkaufen, Physio- und Kraftübungen im Gym eigens durchzuführen, waren von nun an möglich. Die zusätzlichen Psychopharmaka, die er durch seine Isolation und die dadurch resultierenden Depressionen einnahm, sind nicht mehr notwendig gewesen.
Ein absolut nennenswertes Ergebnis!

Hier möchte ich Euch noch eine weitere wissenschaftliche Studie aufzeigen, die beweist, dass eine effektive Linderung von chronisch-neuropathischen Schmerzen am Ischiasnerv durch Verabreichung von Cannabinoiden stattfand.

NEIN ich möchte nicht weiterlesen! Bringe mich DIREKT zum CBD Testsieger

Was ist CBD? | Sativa Cannabis

 

CBD (Cannabidiol) ist ein Wirkstoff aus der Cannabis-Pflanze (Sativa Cannabis). Im Gegensatz zu THC (Tetrahydrocannabinol) kommt es zu keinem Rauschzustand. Wissenschaftler fanden heraus, dass der Konsum von CBD viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Der spezielle Extraktionsprozess sorgt für ein hochkonzentriertes, reines und natürliches CBD Öl. Es beinhaltet das volle Pflanzenstoffspektrum, bestehend aus Phytocannabinoiden (CBD CBG,CBN),Vitamin E, Omega 6 und Omega 3 Fettsäuren. Ein spezielles Verfahren entfernt fast vollständig das THC, das einen psycho-aktiven Zustand hervorrufen kann. Mittels hochsensiblen Analyseverfahren und Qualitätskontrollen, wird ein THC-Gehalt von unter 0,03% erreicht und gewährleistet. Bei der Herstellung ist es unabdingbar, dass auf Pestizide verzichtet wird, da diese ein gesundheitliches Risiko darstellen können. Deshalb empfehlen wir beim Kauf, auf Bio-CBD-Produkte zurückzugreifen.

 

Weitere positive Eigenschaften von CBD (Cannabidiol)

  • CBD kann entkrampfend wirken
  • CBD kann angstlösend und anti-psychotisch wirken
  • CBD kann anti-epileptisch wirken
  • CBD kann entzündungshemmend und stark anti-oxidativ wirken
  • CBD kann anti-bakteriell wirken (vor allem bei multiressistenten Keimen)
  • CBD kann nervenschützend wirken

Besonders die schmerzlindernde und neuro-protektive Eigenschaft von CBD liegt im Fokus der Forschung. Cannabidiol wird assoziiert mit der Linderung neuro-degenerativer Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson, Multiple Sklerose, Huntington Disease und Amyotropher Lateralsklerose (ALS).

Wirkung von CBD bei Schmerzen | Studie

Cannabinoide, vor allem CBD, wirken auf den Vanilloidrezeptor TRPV-1, der sich natürlicherweise in unserem Körper befindet.
Unser Vanilloidrezeptor, TRPV genannt, ist für die Wahrnehmung von Schmerzen durch z.B. Entzündungen, Gewebeschäden, mechanische Einflüsse verantwortlich. Chronische oder akute Schmerzen werden durch die Aktivierung des Schmerzrezeptors TRPV-1 erkannt und über Nervensignale ins Gehirn weitergeleitet. Das empfangene Signal wird dann verarbeitet und als Schmerz erkannt.

Eine Studie an Ratten ergab, dass CBD am TRPV-1 Rezeptor die Schmerzempfindlichkeit signifikant mindern kann. Im Versuch wurden Ratten, die an Schmerzen durch Entzündungen leiden, CBD verabreicht. Das Ergebnis war, dass eine reduzierte Schmerzüberempfindlichkeit durch eine Desensibilisierung des Vanilloid-Schmerzrezeptors erreicht wurde.

 

CBD Öl gegen Regelschmerzen

 

Frauen (und strapazierte Lebenspartner) aufgepasst! Es gibt eine Lösung unseres Leidens und das ganz ohne Nebenwirkungen: CBD (Cannabidiol)! Wenn ich mich in der PMS (Prämenstruelles Syndrom) befinde, bin ich überaus gereizt. Alles und jeder bringt mich auf die Palme. Meine Brüste schmerzen, meine Haut wird unrein und mein schmerzendes, ziehendes Unterleib kündigt meine Menstruation an. Da muss mir mein Partner mit nur einer einzigen Frage quer kommen und ich pöbel rum. Schließlich ist die Menstruation, bei diesem schmerzenden Gefühlschaos, die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Jetzt geht es erst richtig los. Es gibt Monate, in denen die Schmerzen erträglich sind, dann aber gibt es die Monate, in denen ich mich in Embryostellung zusammenrolle und mich keinen Zentimeter mehr bewegen mag. Das einzige, was ich in meine Nähe lasse, ist mein bester Freund, die Wärmflasche. Ich verstehe also nur zu gut, wer dann zu Schmerzmitteln greift. Aber Vorsicht! Eine Bandbreite von Nebenwirkungen und hormonverändernden Effekten können bei Einnahmen von Schmerzmitteln auf uns zukommen (Studie). Einige meiner Freundinnen litten während ihrer Menstruation sogar an Migräne-Anfällen und kämpften mit Übelkeit und Erbrechen. Jeder von uns nimmt die Menstruation anders wahr, jeder von uns kämpft mit anderen Beschwerden. CBD-Öl ist ein Allround- Wunder der Natur. Cannabidiol hilft gegen Schmerzen, Migräne, Übelkeit und Erbrechen. Forschungsarbeiten beweisen einen starken Rückgang von inflammatorischen und neurophatischen Schmerzen, über die Aktivierung des CB1 und CB2 Rezeptors durch Cannabidiol. In dieser Wissenschaftlichen Arbeit aus dem Jahre 2011 wurde der Effekt von CBD auf Übelkeit und Brechreize getestet. Es stellte sich heraus, dass Cannabidiol diese Reize unterdrücken kann. Zusätzlich wirkt CBD stimmungsaufhellend und entspannend auf unsere Muskeln, wodurch wir unseren Krämpfen und angespannten Körperhaltungen entgegen wirken können.

Wenn Ihr Euch selbst überzeugen wollt, dann entscheidet Euch für ein qualitativ hochwertiges CBD-Öl. Das Bio-CBD Öl von CBD Vital ist mein persönlicher Testsieger. Nachdem ich einige Öle ausprobiert habe, kann ich mir bei diesem Hanf-Öl sicher sein, dass ich meinem Körper etwas Gutes tue.

ein cbd hanfblatt

CBD bei schmerzbedingten Schlafstörungen

 

Wir alle haben mal einen Tag, an dem wir vergeblich versuchen einzuschlafen. Am nächsten Morgen schlägt uns der Wecker mit seinem schrillen Ton förmlich ins Gesicht. Erschöpft, völlig neben der Spur und unerträglich müde, schleppen wir uns zur Arbeit, zur Schule, in die Uni oder sonst wohin. Wenn nun aber aus einer schlaflosen Nacht, einige werden, oder aus unruhigen Nächten Wochen oder gar Monate werden, haben wir ein ernstzunehmendes Problem. Ein guter Schlaf ist essentiell für unsere Regeneration und Gesundheit. Wenn wir Durchschlafprobleme haben, die uns über einen Zeitraum begleiten, müssen wir dringend etwas unternehmen. In dieser Zeit befindet sich unser Körper in einem Zustand der Alarmbereitschaft und steht völlig unter Stress. Unsere Körperfunktionen verändern sich: Wir produzieren mehr Cortisol (Stress-Hormon). Eine Kaskade an Problemen tritt auf uns los. Wenn wir bereits unter einer chronischen Schmerzsymptomatik leiden, können wir uns sicher sein, dass diese durch den permanenten Schlafmangel verstärkt wird. Häufig wird zu Alkohol und anderen schädlichen Präparaten, Schmerz- und Schlafmitteln gegriffen, um gegen die Schlafproblematik anzugehen. Das CBD-Öl kann Abhilfe leisten und stellt dabei eine gesunde Alternative dar. Es schafft die Regulierungsmechanismen des Körpers auf natürliche Art zu aktivieren, wodurch uns ein erholsamer Schlaf gewährleistet wird.

Willst Du mehr über CBD bei Schlafstörungen erfahren? Hier geht es zum Artikel: CBD bei Schlafstörungen

Diese Seite enthält Werbung

Günstige Variante

CBD 10%

cbdoel 10 prozent

Das Bio CBD Öl 10% ist ideal für CBD Anfänger. Es ist sehr gut verträglich und kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Top Empfehlung

CBD 18%

cbdoel 18 prozent

Hier erhälst Du ein ergiebiges und sehr wirkungsvolles CBD Öl. Bei jeglichen Beschwerden, sowie starken Leiden für einen längeren Zeitraum einsetzbar.

Unser Leistungssieger

Probier-Variante

CBD 5%

cbdoel 5 prozent

Als Probiervariante ist das CBD Öl 5% für Jedermann geeignet. Zum herantasten… jedoch nicht für längere Anwendungen.

CBD Öl gegen Migräne Schmerzen

Über acht Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Migräne. Bis zu drei Tagen können die Kopfschmerz-Attacken andauern. Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, sowie Überempfindlichkeit gegenüber Gerüchen, Lärm und Licht sind während der Migräne präsent. Ein wunderbares und natürliches Mittel gegen Migräne stellt das Cannabidiol-Öl dar. Eine wissenschaftliche Studie zeigt eine signifikante Verbesserung der Schmerzsymptomatik durch CBD Öl.

Tipp! Wenn Du dich für CBD-Öl entscheiden solltest, dann such begleitend einen Manual-Therapeuten auf. Ich habe vielen meiner Patienten mit der manuellen Physiotherapie aus den Migräne-Schmerzen geholfen.

Schmerztherapie Cannabinoide: Hilft CBD bei Fibromyalgie?

 

Dieses funktionelle Schmerzsyndrom ist mit typischen, schmerzhaften Druckpunkten gekennzeichnet. Fibromyalgie wird jedoch von keinen entzündlichen oder degenerativen Prozesse begleitet. Neben Schmerzen an mehreren Körperpartien zeitgleich, kann es auch zu Schlafstörungen und Problemen im Magen-Darm Bereich kommen. In einer Studie aus dem Jahr 2011 wurden zwei Gruppen mit jeweils 28 Teilnehmern untersucht. Alle litten unter Fibromyalgie. Der einen Untersuchungsgruppe wurden Cannabinoide, vor allem CBD verabreicht. Die andere Gruppe nahm Placebos ein. Nach zwei Stunden kam es zu folgenden Ergebnissen in der CBD-Gruppe:

Eine signifikante Reduktion der Schmerzen und Muskelverspannung

 

  1. Verbesserte Entspannungsfähigkeit, Muskelentspannung
  2. Ein insgesamt besseres Wohlbefinden im Körper
  3. Signifikant höhere Testergebnisse auf psycho-mentaler Ebene

 

CBD gegen Nervenschmerzen und Entzündungen

Als Entzündung bezeichnet man die Immunantwort unseres Körpers auf einen Gewebeschaden. Es kommt zu Rötungen, Schwellungen, Schmerzen und zu Funktionsverlusten in den betroffenen, entzündeten Körperpartien. Diese Entzündungs-Signale übernehmen eine wichtige Schutzfunktion in unserem Körper. So geben sie dem Immunsystem die Möglichkeit, rechtzeitig zu handeln und Infekte zu bekämpfen. CBD (Cannabidiol) ist für seinen starken anti-entzündlichen Effekt bekannt. Anhand einer Studie wird die Unterdrückung von Nervenschmerzen und Entzündungen an dem Modellorganismus von Ratten erprobt. Durch die Einnahme von CBD und seinen Derivaten kommt es zur Reduktion neuropathischer Schmerzen und chronischen Entzündungen. Erfahre hier mehr zum Thema CBD und Entzündungen

eine froehliche frau

CBD bei Arthritis und Gelenkschmerzen

Die Rheumatoide Arthritis und Osteoarthritis sind die häufigsten Gelenkerkrankungen. Dabei produziert unser Körper Moleküle im Gelenkspalt, die den körpereigenen Knorpel angreifen und Gelenkschmerzen verursachen. Hierbei handelt es sich also um eine autoimmun-Reaktion, die die typischen Entzündungssymptome in den Gelenken hervorrufen. CBD könnte hier als Waffe gegen die körpereigene Entzündung helfen, da es immunsuppressiv wirken kann. Die anti-entzündliche Eigenschaft des CBD wird in dieser Wissenschaftsarbeit nochmal aufgezeigt. Was uns aber vor allem belastet, wenn wir unter Rheumatoider Arthritis oder Osteoarthritis leiden, sind die Schmerzen und die daraus resultierende Bewegungseinschränkung. CBD-Öl aktiviert das körpereigene Endocannabinoid-System, wodurch Schmerzen gelindert und die Bewegungsfreiheit zurückerlangt wird.

 

CBD Öl gegen Schmerzen bei Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose ist eine chronische Entzündung der Nervenfasern. Durch die Sklerosierung der Nerven im zentralen Nervensystem kommt es im gesamten Körper zu einer Vielzahl verschiedener Symptome auf psychischer und physischer Ebene. CBD Öl, kann wie diese Studie zeigt, die Hauptsymptome dieser Erkrankung mildern, und somit zu einer verbesserten Mobilität führen. 

 

Ergebnisse der Studie:

  • Senkung der Schmerzen
  • Erschöpfungsgefühl verringert sich
  • Senkung der Entzündungen
  • Depressionen und Antriebslosigkeit gemindert
  • lindert Spastiken und Verkrampfungen

 

Hier gehts zum Artikel: Multiple Sklerose natürlich heilen?

 

Cannabisöl gegen Krebs: Schmerzlinderung durch CBD?

Viele meiner Krebs-leidenden Patienten, fragten mich während der physio/-schmerztherapeutischen Nachsorge: „Hilft Cannabis oder CBD bei Krebs?“. Ich erzähle meinen Patienten daraufhin, was Studien zu diesem Thema ergeben haben und hoffe, dass sie neue Hoffnung schöpfen können. Selbstverständlich rate ich Ihnen, sich mit Ihren Ärzten zu CBD Öl zu beraten und freue mich, wenn ich ihnen einen Denkanstoß geben konnte. Es ist nicht mehr zu verkennen, dass CBD vielseitig einsetzbar ist und Linderung verschaffen kann. Studien zum Thema CBD und Krebs ergaben beeindruckende Ergebnisse und stellen eine natürliche Stütze dar.

In dieser interessanten Forschungsarbeit haben Wissenschaftler die Wirkung von CBD auf verschiedene Krebsformen erprobt:

  • Cannabinoide könnten das Zellwachstum eines Tumors inhibieren
  • Cannabinoide könnten Metastasierung verhindern
  • Cannabinoide lindern Schmerzen
  • Cannabinoide optimieren den Stoffwechsel
  • Cannabinoide fördern den Schlaf und das allgemeine Wohlbefinden

Hier gehts zum ausführlichen Artikel CBD gegen Krebs!

CBD im Sport gegen Muskelschmerzen

Viele Sportler und Wettkämpfer verschiedenster Disziplinen verwenden CBD Öl als Nahrungsergänzungsmittel nach dem Sport. Wenn wir Sport treiben, kommt es oft zu einem Muskelkater. Ein Muskelkater ist ein Schmerz im Bereich der Muskeln. Doch wie kommt es eigentlich zu einem Muskelkater? Sogenannte Z-Scheiben verbinden unsere Muskelgewebe miteinander. Während wir also trainieren, entstehen kleine Risse in unseren Z-Scheiben, die Mikrorisse. Über die kleinen Risse, entstehen kleine Entzündungen, wodurch unser Muskelgewebe Wasser einlagert und anschwillt. Welche Rolle übernimmt CBD bei Schmerzen und Muskelkater? Cannabidiol unterstützt die Regenerationsprozesse der entzündeten Muskelpartien. Vor allem aber unterstützt die entspannende Wirkung des CBD unseren Körper nach jeder Trainingseinheit und schützt uns vor Verkrampfungen und Muskelschmerzen. Doch die für uns wichtigste Form der Regeneration ist der Schlaf. Ohne einen erholsamen Schlaf, erreichen wir keine vollständige Regeneration. CBD Öl wirkt dabei entspannend auf das zentrale Nervensystem und fördert einen erholsamen und regenerativen Schlaf.

Erfahre mehr über den Regenerationsbooster CBD beim Sport!

 

Im folgenden Video spricht Schmerzmediziner Gerhardt Müller Schwefe, wie er erfolgreich CBD bei Schmerzen einsetzt. Interviewt werden verschiedene Menschen, die durch CBD (Cannabidiol) einen Weg aus dem Teufelskreis gefunden haben.

Nebenwirkungen von CBD Öl

 

CBD (Cannabidiol) ist ein rein pflanzliches Extrakt aus der Hanfpflanze. Daher kommt es nur sehr selten zu Nebenwirkungen wie: Mundtrockenheit, Übelkeit, Durchfall oder Appetitlosigkeit.

Wie nimmt man Hanföl (CBD) ein?

CBD ÖL Dosierung

Die empfohlene, tägliche Standard-Dosierung von CBD-Öl beträgt bei Schmerzen 10-100 mg. Diese Menge entspricht je nach Stärke des CBD-Öls (5%, 15% oder 20 %iges Öl) ungefähr 6-8 Tropfen. Da unsere Körper individuell zu betrachten sind, braucht jeder Mensch eine an sich und seine Bedürfnisse angepasste Dosierung. Eine allgemeine Darreichungsform ist das Schlucken des Öls. Dazu hebt man die Zunge an und tropft das CBD Öl unter die Zunge. Die Einwirkzeit beträgt 1-2 Minuten, sodass die Schleimhäute genug Zeit haben, das Öl zu resorbieren (Sublingual). Der Rest kann heruntergeschluckt werden. Für eine optimale Wirkung sollte erst nach 20 Minuten Einwirkzeit, Flüssigkeiten zu sich genommen werden. Es ist aber nicht so schlimm, wenn man trotzdem etwas Flüssigkeit nachkippt, oder einem Getränk das Öl beimischt, falls einem der Geschmack des Öls nicht zusagt. Die Wirkungsdauer von CBD-Öl beträgt ca. 6-8 Stunden.

Da, wie bereits erwähnt, jede Person CBD Öl anders verträgt und jeder Körper individuell zu betrachten ist, sollte die Dosis angepasst werden. Der Eine braucht weniger für das erwünschte Resultat und der Andere eine höhere Dosis. Mehrere Faktoren spielen bei der Verträglichkeit und der Dosierung eine Rolle:

  • Gewicht, Stoffwechsel, Alter, Krankheitsbild

CBD bei Schmerzen: Erfahrungsberichte

Eine Junge Frau berichtete, dass sie Panik in Menschenmassen, aber auch schon in der S-Bahn bekommt. 3 mal 2 Tropfen des 5% CBD Öls reichten ihr, um die Hürden entspannter zu meistern.

Ein Mann der an Parkinson leidet, erzählte uns, dass es zur Verbesserung seines Gang-Bildes kam und er sich insgesamt wohler fühlte. Seine Einnahme besteht aus 3 Tropfen 3 mal am Tag, 15 % CBD Öl.

Ein Mann 65 Jahre alt (Epilepsie), kann seid dem vaporisieren von CBD Blüten wieder seinen Beruf des Uhrmachers ausführen. Da sein Tremor erheblich zurückgegangen ist. 

Man kann hierbei erkennen, dass die Verträglichkeit und Dosis des Cannabidiols von individueller Körperkonstitution und Krankheitsbildern abhängen. Unseren Kunden empfehlen wir das „Stufen-Prinzip“. Tasten Sie sich Schritt für Schritt an eine höhere Dosis heran, bis Sie das gewünschte Resultat erzielt haben.

CBD Öl kaufen in Deutschland

Beim Kauf Deines CBD Öls solltest Du auf jeden Fall auf die Qualität achten. Hierbei gilt Qualität über Quantität. Leider gibt es viele CBD Produkte auf dem Markt, die eine minderwertige Qualität aufweisen. Es wäre ärgerlich, wenn Du ein CBD-Öl kaufen würdest, dabei jedoch keine Wirkung verspürst . Daher ist es wichtig, sich für das richtige CBD Produkt zu entscheiden. Hanföl ohne THC bzw. mit weniger als 0,03% THC ist legal in Deutschland zu kaufen. Die volle CBD Wirkung tritt dann in Kraft, wenn Du dich für ein CBD Öl mit vollem Pflanzenstoffspektrum entscheidest. Einer der wichtigsten Faktoren für die Wirkungskraft im Körper ist der niedrige THC Gehalt. Als Wissenschaftler haben wir eine reihe von CBD Ölen im CBD Test auf ihrer Beschaffenheit und Inhaltsstoffen kontrolliert. Das Bio CBD Öl von CBD VItal hat alle Erwartungen erfüllt für optimale Ergebnisse. Nur sehr wenige Hersteller können diesen hohen Standart erreichen. Es hat einen THC-Gehalt von nur 0,02%. Es weist unzählig viele positive Eigenschaften und Qualitätsmerkmale auf. Dabei steht es unter ständiger, amtlicher Kontrollen, um Dir die Qualität zu gewährleisten, die Du verdienst! Außerdem, und das finden wir beide ganz besonders wichtig, sind alle CBD Öle, die wir getestet haben, in Bio-Qualität. Das heißt, ihr bekommt keine gestreckten Mittel, nichts, was Eurer Gesundheit zusätzlich zu schaffen machen kann (wie Pestizide, chemische Dünger, Fungizide- all das würdest ihr bei einer NICHT-Bio-Qualität mit schlucken, tropfen, rauchen…).

 

Unsere CBD Testsieger 2020

Diese Seite enthält Werbung

Günstige Variante

CBD 10%

cbdoel 10 prozent

Das Bio CBD Öl 10% ist ideal für CBD Anfänger. Es ist sehr gut verträglich und kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Top Empfehlung

CBD 18%

cbdoel 18 prozent

Hier erhälst Du ein ergiebiges und sehr wirkungsvolles CBD Öl. Bei jeglichen Beschwerden, sowie starken Leiden für einen längeren Zeitraum einsetzbar.

Unser Leistungssieger

Probier-Variante

CBD 5%

cbdoel 5 prozent

Als Probiervariante ist das CBD Öl 5% für Jedermann geeignet. Zum herantasten… jedoch nicht für längere Anwendungen.

FAQ | Häufig gestellte Fragen

Wie schnell wirkt CBD ?

Je nach Magen-Darm Situation ist nach 15 Minuten bis zu 1,5 Std mit der Wirkung von Cannabidiol zu rechnen. Wenn Du eine Mahlzeit verdrückst und danach CBD einnimmst, kannst Du dir sicher vorstellen, dass das CBD Öl länger benötigt, um verstoffwechselt zu werden. Für eine schnelle und optimale Wirkung solltest Du 1-2 Stunden vor der CBD Einnahme nichts gegessen haben. Bei einer CBD Lotion oder Salbe kannst Du nach dem Auftragen auf die Haut mit ca. 30 Minuten rechnen, bis der Wirkstoff vom Organismus aufgenommen wird.

Sind CBD Tropfen gefährlich?

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat einem 27 seitigen Report über Cannabidiol, ausführlich den Wirkstoff CBD unter die Lupe genommen. In dem Report wird deutlich betont, das CBD ungiftig ist, und es unwahrscheinlich sei, eine Überdosierung zu bekommen.

Hier gehts zum Report der WHO

Sind CBD Tropfen legal in Deutschland?

Kurz, Ja CBD ist legal. Da Cannabidiol keine berauschende Wirkung hat. Anders sieht es bei THC (Tetrahydrocannabinol) aus, THC hat einen psycho-aktiven Effekt, der in einigen Hanfpflanzen vorkommt. Daher darf CBD Öl nur unter 0,3 % THC verkauft werden.

CBD Bluttest positiv nachweisbar?

Natürlich „könnte“ man nachweisen, ob Du CBD im Blut hast. Wenn man es darauf anlegt, kann man mit einer chemischen Analyse auch herausfinden, was Du gestern gegessen hast :). Da Cannabidiol legal ist, wird es von der Polizei in einer Kontrolle nicht getestet.

Hier geht’s zum ausführliche Artikel „CBD Drogentest positiv“ 

Hilft CBD gegen Rückenschmerzen?

Bevor man sich die Frage stellt, ob CBD gegen Rückenschmerzen hilft, sollte man sich fragen, woher die Schmerzen kommen. Schmerzen im Rücken haben sehr viele Ursachen. Zum Beispiel könnte ein Bandscheibenvorfall, oder einfach nur ein Hexenschuss die Ursache sein. Häufig ist die Ursache jedoch viel banaler: ein untrainierter Rücken, also schwache Rückenmuskulatur.

Einfach nur CBD Öl einnehmen und hoffen, dass alles wieder gut wird, ist nicht der richtige Ansatz. Kläre erst einmal beim Arzt oder Physiotherapeuten ab, was Du wirklich für Beschwerden hast. Ansonsten kann es passieren, dass deine Symptomatik chronisch wird. Es spricht natürlich nichts dagegen, initial während einer akuten Schmerzphase, z.B. wenn Du Dich verhoben hast, CBD Öl einzunehmen.

Macht eine CBD Salbe gegen Schmerzen Sinn?

Defenitiv! Gegen Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Akne aber auch Hautunreinheiten, oder Psoriasis kann mit einer Cannabidiol Salbe helfen. In vielen Fällen macht eine CBD Salbe oder Creme insofern Sinn, dass ein lindernder Effekt schnell eintritt.

Hier geht’s zu den besten CBD Salben 

CBD Blüten gegen Schmerzen mit einem Vaporizer Dampfen?

Wenn es mal Schneller gehen soll, und die Wirkung von CBD Öl einem zu lange dauert, kann das Verdampfen von CBD oder Cannabisblüten eine gute Alternative darstellen. 

Zum ausführlichen Vaporizer Test

Zu den CBD Blüten Test