cbd gegen ms

In diesem CBD Ratgeber erfährst Du alles, was Du über Multiple Sklerose wissen solltest und ob CBD bei MS helfen könnte. CBD Öl (Cannabidiol) wirkt nämlich auf unsere körpereigenen Cannabinoidrezeptoren. Wir informieren Dich darüber, wie genau diese Rezeptoren Einfluss auf unsere Körperfunktionen nehmen können und beraten Dich dabei, welches CBD Öl bei MS eingesetzt werden könnte. Wir können Dir leider keine Erfolgserlebnisse versprechen, keine Genesung oder Heilung, wir können Dir aber aus unseren Erfahrungen mit MS und Erfahrungsberichten von MS Erkrankten erzählen, bei denen CBD Öl zur Besserung geführt hat. Der CBD Hype lässt sich nicht mehr aufhalten. Zu viele Menschen und Studien erzählen von vielversprechenden Ergebnissen. Selbst die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist an der positiven, medizinischen Wirkung von CBD interessiert und stuft es als ungefährlich ein.

Was ist Multiple Sklerose und wie kann CBD gegen MS helfen?

 

Was bedeutet Multiple Sklerose für einen Betroffenen? Multiple Sklerose (MS), auch Encephalomyelitis disseminata (ED) genannt, ist eine neurologische, chronisch-entzündliche Autoimmunerkrankung. Entzündungen des zentralen Nervensystems (ZNS), also des Gehirns, sowieso des Rückenmarks, sind bei der MS möglich. Da unser ZNS durch den ganzen Körper verläuft, kann es bei einer MS zu unterschiedlichsten, neurologischen Störungen kommen. Wir wollen es kurz und einfach halten: Nervenfasern, die für unsere Koordination und Sinneswahrnehmungen verantwortlich sind, können sich aufgrund der Entzündungen an keinen Reizweiterleitungen mehr beteiligen. Die Entzündungen bei einer MS sitzen an unseren Markscheiden, die das Axon einer Nervenzelle umhüllen. Durch körpereigene Abwehrzellen werden diese letztendlich angegriffen und verursachen aufgrund der gestörten Impulsweiterleitungen ungeordnete Koordinationen der Muskeln, Sinnesstörungen (z.B. Sehstörungen) und eventuell sogar Lähmungen. Stelle Dir eine Nervenzelle wie ein Stromkabel vor. Die Gummiisolierung des Stromkabels stellt die Markscheide dar. Die Isolierung des Stromkabels fungiert ähnlich wie die Markscheide als Ummantlung: die elektrischen Reize werden über die gesunden Markscheiden ohne Störfaktoren weitergeleitet. Kommt es jedoch zu einer Entmarkung (Abbau der Markscheide) der Nervenzellen, ist die Reizweiterleitung gestört (wenn unser Handykabel an einigen Stellen keine Isolierung mehr hat, können wir zumindest mit einem Wackelkontakt bei der Handyakku-Aufladung rechnen).

 

Die Diagnose einer MS ist für den Betroffenen ziemlich hart zu ertragen und wird meistens von Ängsten und Depressionen begleitet. Vielleicht fühlst Du dich jetzt gerade angesprochen, oder kennst jemanden, dem es so ähnlich ergeht. Wir möchten an dieser Stelle das Cannabis Öl vorstellen und die Frage klären, ob CBD gegen MS eingesetzt werden kann? CBD Öl ist für seine starke anti-entzündliche Wirkung bekannt. Genau wegen dieser anti-inflammatorischen Eigenschaft des Cannabidiols, kann die CBD Anwendung als natürliche Unterstützung bei einer MS Erkrankung dienen. Cannabis Öl wirkt jedoch nicht nur auf Entzündungen! Eigentlich können wir CBD als einen Allround- Helfer einsetzen. Wenn wir uns auf Folge- oder Begleiterkrankungen einer MS beziehen, kann CBD Öl auch als neuro-Protektor bei Angstzuständen, Depressionen und Schlafstörungen agieren. Auch kann Cannabidiol bei Spastik und Fatigue Linderung verschaffen.

 

Welche MS Symptome gibt es:

 

Da es bei einer MS im gesamten Zentralen Nervensystem zu entzündlichen Entmarkungen kommen kann, fallen die Symptome bei MS sehr unterschiedlich aus. In vielen Fällen werden die ersten Symptome in einer isolierten Form sichtbar (CIS). Zu Beginn einer MS Erkrankung bilden sich die Symptome, die sich als Schübe äußern, meist zurück. Im weiteren Verlauf der Erkrankung kommt es zur Manifestation neurologischer Defizite, die nach einem abgeklungenen Schub trotzdem nicht mehr vollständig verschwinden.

Folgend eine Auflistung von Symptomen bei MS nach Häufigkeit sortiert:

 

  1. Parästhesien der Beine („Einschlafen“ der Beine/Taubheitsgefühl)
  2. Verstärkte Ermüdung und Müdigkeit
  3. Gestörte Stuhlentleerung
  4. Schwierigkeiten im Gang und beim Stehen
  5. Sehstörungen
  6. Muskelverkrampfung (Spastik)
  7. Gefühl der Kraftlosigkeit
Nein ich möchte nicht weiterlesen, bring mich DIREKT zu den CBD Testsiegern

CBD gegen MS anwenden? Was sagen Studien

Gegen was hilft CBD genau? Wissenschaftliche Forschungen zeigen in dieser Studie deutlich, wie vielseitig CBD bei MS eingesetzt werden könnte.

Forschungsergebnisse

  • CBD vermindert Spastiken und Verkrampfungen
  • CBD hat anti-oxidative Eigenschaften
  • CBD wirkt anti-entzündlich im Körper
  • CBD wirkt psychotischem Verhalten entgegen
  • CBD kann Depressionen und Antriebslosigkeit vermindern
  • CBD wirkt antimimetisch (gegen Erbrechen)

 

Vor allem das Verhältnis zwischen Depression und Mobilität wurde in dieser Forschungsarbeit untersucht, und brachte diesbezüglich positive und erfolgsbringende Ergebnisse. Durch die anti-psychotische Wirkung von CBD (Cannabidiol), kommt es zur Verbesserung auf sozialpsychologischer Ebene. Was bedeutet das genau? MS Erkrankte, die sich aufgrund von Depressionen sozial isolieren, keine sozialen oder körperlichen Aktivitäten mehr ausüben (je nach Schweregrad der MS unterschiedlich), leiden dementsprechend an geringerem Antriebs- und Bewegungsdrang. Depressionen sind also ein möglicher Grund für eine Verschlechterung der MS aufgrund von Immobilität durch soziale Isolierung. Cannabisöl (CBD) wirkt sich positiv auf das psycho-soziale Verhalten aus, heißt dass CBD bei Depressionen hilfreich wirken kann. Kurz gefasst: Keine Depression -> keine soziale Isolierung -> mehr Mobilität -> verminderte Spastiken und Verkrampfungen bei einer MS mit CBD.

 

Was über die gängige MS Medikation nicht gesagt wird

 

Menschen mit MS leiden an diversen Symptomen, nur sind einige davon nicht von der Krankheit selbst ausgelöst worden. Einige dieser Symptome manifestieren sich über Nebenwirkungen der eingenommenen Medikamente, als eine Art Folge-oder Begleiterkrankung. Pharmazeutika wie Opioide, Benzodiazepine, und Anti-depressiva, die bei Multipler Sklerose üblicherweise verschrieben werden, wirken sich stark auf den menschlichen Organismus aus.

Opioide: Sie wirken an Opiat-rezeptoren des Zentralen Nervensystems (ZNS), und versuchen die Schmerzweiterleitung- und Entstehung zu hemmen. Nebenwirkungen: Es kann zu Schwindel, Sedierdheit, Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung und Atemdepression kommen, sowie zur körperlichen Abhängigkeit und somit zu einem mangelhaften Schmerz-Management.

Benzodiazepine: Sie werden mit Schlafstörungen (hier zum Artikel „Schlafstörungen“) und Gedächtnisschwund assoziiert, sowie mit einer Veränderung des Stoffwechsels. Es kommt zu einer Aktivitäts-Veränderung des hemmenden Neurotransmitters Gaba-Amino-Buttersäure (GABA). GABA beeinflusst die Hormone Serotonin, Noradrenalin und Acetylcholin, aufgrund seines veränderten Verhaltens durch Benzodiazepine, mit schweren Folgen.

Anti-depressiva: Sie greifen unsere unterschiedlichen Neurotransmitter-Systeme an. Zu welcher Wirkung oder Nebenwirkung es letztendlich kommt, hängt von der Wahl der Pharmazeutika ab. Sie bringen weitreichende, unerwartete Nebenwirkungen mit sich, wie: Übelkeit, Benommenheit, Erschöpfungsgefühl, verminderte Sehfähigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchfall, Angststörung etc.

 

Wir hoffen, dass bei Multiple Sklerose cannabishaltige Medikamente auf Rezept in Zukunft leichter zu erwerben sind. Bis dahin versuchen wir Dir die besten frei verkäuflichen CBD Öle vorzustellen. Die Auswahl im Internet an CBD Produkten ist stark gewachsen, sodass es immer schwerer ist, ein gutes Hanföl zu finden. Vertraue auf unsere Empfehlung und Erfahrungen aus der Community.

Diese Seite enthält Werbung

Der Bestseller

cbdoel 18 prozent

Dieses 18 %ige Bio CBD Öl ist bestens geeignet für neuro-degenerative Beschwerdebilder bei optimaler Verträglichkeit.

Unser Preis-Leistungssieger

Günstige Variante

cbdoel 10 prozent

Als Probiervariante ist das 10 %ige Bio CBD Öl für Jedermann geeignet, jedoch nicht für längere Anwendungen.

Für Einsteiger

CBD Hanföl bei Multiple Sklerose | Was hilft bei MS wirklich

 

Wie sieht die Wirkung von CBD und Cannabis bei Multiple Sklerose ein wenig genauer aus? Die wohl bekannteste und erfolgreichste Gattung der Hanfpflanze ist die Cannabis Sativa. Sie besitzt ca. 113 verschiedene Cannabinoide, so viel wie in keiner anderen bekannten Pflanze vorhanden ist . Des weiteren besitzt die Cannabispflanze gesundheitsfördernde Flavonoide ( sekundäre Pflanzenstoffe) und über 120 unterschiedliche Terpene. Diese machen den Hauptbestandteil der in der Pflanze vorhandenen, ätherischen Öle aus. CBD und THC sind die bekanntesten Vertreter unter den Cannabinoiden. THC (Tetrahydrocannabinol) besitzt die Eigenschaft, berauschend zu wirken. Aber auch das Hanföl ohne THC (Cannabidiol | CBD) hat die positive Eigenschaft, beruhigend zu wirken, ganz ohne einen Rausch zu verursachen!

 

Der menschliche Körper besitzt von Haus aus Cannabinoidrezeptoren. Diese werden über körpereigene Cannabinoide, also Endocannabinoide stimuliert. Aufgrund dieses Endocannabinoid-Systems in unseren Körpern, sind wir in der Lage, auch Phytocannabinoide-also pflanzliche Cannabinoide (z.B. CBD Öl)- exogen aufzunehmen und zu verarbeiten. Die der Forschung bisher bekannten körpereigenen Cannabinoid- Rezeptoren sind der CB1 und CB2 Rezeptor. Die CB1 und CB2 Rezeptoren sitzen an Organen, Drüsen und vor allem am Nervensystem! Das heißt, dass wir Cannabinoid- Rezeptoren durch die Einnahme von Cannabisöl mit CBD stimulieren und somit einen direkten Einfluss auf die Funktion unseres Organismus ausüben können! 

 

 

Merke!
HOPFEN gehört auch zur Familie der Hanfgewächse und besitzt eine etwas kleinere Anzahl an Cannabinoiden. Bekanntlich wirkt auch Hopfen sehr beruhigend.

In diesem Video erklärt Frau Dr. Eva Milz wie effektiv CBD (Cannabidiol) auf diverse Neurologische Krankheitsbilder wirkt, die von Medizinern noch immer ignoriert werden.

Ist CBD bei Multiple Sklerose das richtige für mich?

 

Die CBD Anwendungsgebiete sind weitreichend, so könnte CBD auf viele Erkrankungen universell wirken, fast wie ein Super Talent oder Allround-Wunder. Wir sollten uns also eher die Frage stellen, ob die Pharmazeutika, die wir einnehmen, wirklich das Richtige für uns sind. Angefangen bei Ibuprofen, bis hin zu starken Opiaten, Morphinen und Benzodiazepinen etc. Die meisten meiner Patienten, die ich in der Schmerztherapie betreue, machen sich keine Gedanken, was sie da wirklich einnehmen und welche Folgen diese Medikamente für sie haben könnten. Erst nachdem ich sie auf den Beipackzettel mit all den Nebenwirkungen aufmerksam machen und sie über die Einwirkungen auf Körper und Psyche aufkläre, verstehen sie (leider viel zu oft nur kurzfristig) was sie jeden Tag gedankenlos einnehmen.
In einer Wissenschaftlichen Studie haben Forscher herausgefunden: NSAR (Nicht-Steroidale- Antirheumatika) wie Ibuprofen starke Auswirkung auf den Gastro-Intestinaltrakt haben (Magen und Darm). Nebenwirkungen wie: Darmblutungen, Darmentzündungen sowie Darmgeschwürbildung.
>Hier geht’s zur Studie<

Wenn man davon ausgeht, dass 1/3 unseres Immunsystems im Darm liegen und von unserer Darm-Flora aufrecht erhalten werden, könnte eine dauerhafte, aber auch kurzweilige Einnahme von Pharmazeutika negative Folgen haben.

Kann die Einnahme von CBD bei MS zu Nebenwirkungen führen?

 

CBD ist ein natürlicher Wirkstoff der Hanfpflanze. Daher kommt es nur selten zu vereinzelten Symptomen wie Mundtrockenheit, Müdigkeit, oder niedriger Blutdruck. Bei höheren Dosen von Cannabidiol Öl könnte es die Wirkung anderer eingenommener Medikamente vermindern. Wendet Euch bei solchen Fragen an euren Arzt des Vertrauens und klärt solche Fragen im Vorfeld ab.

CBD Öl bei Multipler Sklerose | Dosierung

 

Die Dosierung von CBD bei MS ist individuell und hängt von einigen Faktoren ab, wie:

  • Gewicht
  • Alter
  • Stoffwechsel
  • Verträglichkeit
  • Krankheitsbild

Es sind keine komplizierten Rechnungen nötig, um herauszufinden, wie viel CBD Öl Du individuell benötigst. Die Dosis muss auf die Bedürfnisse des einzelnen Menschen angepasst werden, damit ein positives Resultat eintreten kann.

Im Durchschnitt werden 25 mg Cannabidiol täglich als effektive Menge angenommen. Natürlich stellt diese Menge nur einen Durchschnitt dar. Ein Beispiel aus meiner Erfahrung: Ein Patient (69 kg) erzählte mir, dass 3 mal 3 Tropfen vom 18 %igen CBD am Tag seine perfekte Menge darstellen würde. Zuvor nahm er 3 mal 1 Tropfen und war mit dem Ergebnis nicht gänzlich zufrieden. Daher erhöhte er die Dosis schrittweise und langsam über eine Woche hinweg, bis er bei 3 mal 3 Tropfen die richtige Menge für sich gefunden hatte. Die für mich persönlich beste Herangehensweise ist tatsächlich das Ausprobieren an meinem eigenen Körper. Nur ich selbst kann am besten einschätzen, welche Dosis mir gut tut, bei welcher ich keine Erfolge verzeichne, oder welche Dosis mir zu viel wäre. Wir beide verwenden, je nachdem wie stark unsere Beschwerden sind, das 18%ige CBD Öl, oder das 24%ige Cannabis Öl. Unsere Biologin im Team hat sich jedoch mit einem 10%igen CBD Öl herangetastet, da ihre Statur zierlich ist und sie unter einer Autoimmunerkrankung leidet (49 kg/ 1,60m/ 30 Jahre). Nachdem sie keine großen Erfolge verspürte, hat sie das CBD 18% bei mäßigen bis leichten Beschwerden eingenommen, bei starken Beschwerden, das ergiebige 24%ige CBD Öl. Probiert Euch einfach aus und sprecht mit Eurem Arzt darüber, ob ihr in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten mit einer Herabsetzung der Medikamentenwirkung rechnen müsst.

CBD Öl gegen MS richtig einnehmen

Das Hanföl (CBD) wird unter die Zunge getropft (Sublingual). 1-2 min dauert die Resorption der Schleimhäute im Mundbereich. Anschließend kann der Mund-Inhalt einfach herunter geschluckt werden. Für eine optimale Wirkung sollten ca. 20 min nach der Einnahme nichts getrunken werden. Natürlich kann man etwas Wasser trinken, wenn einem der Geschmack nicht zusagt. Auch können die Tropfen in einem Gläschen Wasser verdünnt werden. Alles ganz nach individuellem Geschmack. Ich bevorzuge die Variante: Wer schön sein will, muss „leiden“. Ich gehe dabei nach Anweisung, behalte das CBD-Öl etwas länger im Mund und trinke erst nach den 20 min ein Schlückchen Wasser nach. Mir gefällt der nussige Geschmack recht gut. Klar, alles Geschmacks- und Gewöhnungssache! Im Allgemeinen beträgt die Wirksamkeit ca. 6 Stunden, ist aber je nach Konstitution unterschiedlich.

Welches CBD Öl bei MS kaufen? 

Es ist wichtig, ein hochwertiges Hanf Öl (CBDÖl) zu kaufen, das seine volle Wirkungskraft entfalten kann. Hierbei geht es natürlich auch darum, dass ein schonender Anbau ohne den Einsatz von Pestiziden und Fungiziden gewährleistet wird. Anschließend sollte auf einen schonenden Herstellungsprozess gesetzt werden, damit alle wertvollen CBD Inhaltsstoffe beibehalten werden. Daher Vertrauen unsere Leser/innen auf unsere Erfahrungen. Als Wissenschaftler haben wir in unserem CBD Test diverse Cannabidiol Öle auf ihre Eigenschaften und ihre Beschaffenheit untersucht. Einer der wichtigsten Punkte ist der niedrige THC Gehalt. Diesen Hohen Standard findet man nur in wenigen CBD Ölen. Ein THC Gehalt unter 0,02% ist für eine optimale Wirkungskraft im Körper von höchter Prioritat. Das Bio CBD Öl von CBD VItal ist in unserer Testreihe der CBD Testsieger 2019 mit einem THC Anteil von <0,02% (Deutschlandweit einziger Hersteller mit einem so geringen THC Anteil).

Unsere CBD Testsieger 2020

Diese Seite enthält Werbung

Günstige Variante

CBD 10%

cbdoel 10 prozent

Das Bio CBD Öl 10% ist ideal für CBD Anfänger. Es ist sehr gut verträglich und kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Top Empfehlung

CBD 18%

cbdoel 18 prozent

Hier erhälst Du ein ergiebiges und sehr wirkungsvolles CBD Öl. Bei jeglichen Beschwerden, sowie starken Leiden für einen längeren Zeitraum einsetzbar.

Unser Leistungssieger

Probier-Variante

CBD 5%

cbdoel 5 prozent

Als Probiervariante ist das CBD Öl 5% für Jedermann geeignet. Zum herantasten… jedoch nicht für längere Anwendungen.