Mit „Cannabisöl den Krebs besiegt“ hört man immer häufiger im Internet. Als Dein CBD Ratgeber gehen wir der Sache auf den Grund. Cannabidiol (CBD) ist eines von vielen Cannabinoiden, die in Hanf und Marihuana, zwei Arten von Cannabispflanzen, vorkommen. CBD soll gegen Krebs helfen und viele Begleitsymptome der Krankheit, sowie Nebenwirkungen der Behandlung deutlich reduzieren. Wissenschaftler untersuchen derzeit sehr aktiv, auf welche Weise CBD die Krebsbehandlung unterstützen könnte. Jedoch bedarf es weiterer Forschungen, bevor endgültige Schlussfolgerungen gezogen werden können. Marihuana hat genug Tetrahydrocannabinol (THC), um einen Rausch zu erzeugen, Hanf jedoch nicht. CBD wird aus dem Hanf gewonnen und besitzt deshalb selbst keine psychoaktiven Verbindungen.

Schauen wir uns genauer an, wie Cannabisöl mit CBD gegen Krebs helfen kann.

cbd oel gilt als eine natuerliche alternative gegen krebs

CBD Öl gegen Krebs | Darmkrebs & Co. | Studie

Es gibt solide Belege dafür, dass Cannabinoide das Tumorwachstum in Tiermodellen reduzieren können. CBD soll auch die Aufnahme und die Potenz bestimmter Medikamente zur Behandlung von Krebs verbessern. Viele unserer CBD Ratgeber Leser/innen nehmen Medikamente gegen Krebs ein und fragen uns, ob sie zusätzlich CBD Öl einnehmen dürfen. Wir raten natürlich immer erstmal, sich mit dem betreuenden Arzt zu beraten. In den meisten Fällen ist der Einnahme von CBD bei Chemotherapien nichts auszusetzen, da es sich hierbei um ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel handelt.

Hier gehts zur Studie

Nachfolgend einige vielversprechende CBD Krebs Studien:

CBD (Cannabidiol) gegen Darmkrebs

Darmkrebs ist ein großes Problem der Volksgesundheit. CBD Öle und Co. sind nützliche Begleitmittel bei Krebspatienten. In dieser Forschungsarbeit haben Wissenschaftler die Wirkung eines standardisierten Cannabis Sativa-Extrakts mit hohem Cannabidiolgehalt (CBD), auf das Wachstum  von Darmkrebszellen untersucht. Die in vivo Studie deutet darauf hin, dass CBD die Ausbreitung von Darmkrebszellen hemmen könnte und somit die Ausbreitung der aggressiven Darmkrebszellen verhindern kann.

CBD Öl gegen Lungenkrebs

Die Prognose von Lungenkrebs sieht düster aus. Es ist fast gleichermaßen tödlich für Männer wie Frauen und ist eine der häufigsten Todesursachen durch Krebs.
CBDÖl gegen Lungenkrebs ist im Internet bekannt geworden, als sich ein älterer Herr dafür entschied, seinen Lungenkrebs mit CBD zu behandeln. Der 81-jährige Patient (Ex-Raucher, 18 Zigaretten am Tag) hatte sich dazu entschieden, sich selbst mit CBD Öl zu behandeln.
Die ganze Geschichte fand in Großbritannien statt:

Die Fall-Studie:

Erste Scans des Mannes, der im Oktober 2016 mit einem Lungenkarzinom diagnostiziert wurde, zeigten einen 2,5 x 2,5 cm großen Tumor in seinem linken Lungenflügel. Bei einer zweiten Untersuchung im Dezember 2016 wurde festgestellt, dass sich der Tumor auf 2,7 x 2,8 cm vergrößert hatte. Im November 2017 geschah jedoch etwas Interessantes:

Medizinische Tests ergaben, dass der Tumor auf nur 1,3 x 0,6 cm geschrumpft war.

Hier gehts zur Fall-Studie

Eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2019 ergab, dass Cannabinoide helfen könnte, das Tumorwachstum zu verlangsamen, die Tumorinvasion zu reduzieren und den Tod von Tumorzellen zu induzieren. Die Wissenschaftler der Studie schrieben, dass die Erforschung der Wirksamkeit verschiedener Formulierungen, der Dosierung und der genauen Wirkungsweise weiter erforscht werden müssten, um gezielter gegen Krebszellen vorgehen zu können.

CBD Hanföl gegen Krebs | Hirntumore wie Glioblastome

Eine weitere Studie ergab, dass Cannabinoide (CBD) in der Behandlung von Gliomen (Hirntumore) antimetastatische, antiproliferative und antitumorale Effekte aufweisen.

CBD Öl bei Brustkrebs

Brustkrebs ist eine der am häufigsten vorkommenden Krebserkrankungen bei Frauen in Deutschland. Wissenschaftliche Forschungen zeigten die Wirksamkeit von CBD in präklinischen Modellen von metastasierendem Brustkrebs. Die Studie ergab, dass CBD das Wachstum und die Invasion von Brustkrebszellen signifikant reduziert. Betont wurde außerdem, das CBD Metastasen deutlich verringern könnte. Das ist nicht nur für Personen wichtig, bei denen Krebs diagnostiziert wurde, sondern auch für alle Frauen, die präventiv gegen Krebs vorbeugen wollen.
viele fragen sich wo kann ich cbd oel gegen krebs kaufen am besten sind erfahrungsberichte von menschen

CBD bei Krebs | Symptome behandeln

Krebsbehandlungen, wie Chemotherapie und Bestrahlung können eine Reihe von Nebenwirkungen hervorrufen, wie z.B. Schmerzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit, die zu Gewichtsverlust und Schlafstörungen führen können.

Die Forschung deutet darauf hin, dass Cannabinoide neuropathische Schmerzen, Übelkeit und Appetitlosigkeit infolge von Krebs und Krebsbehandlungen lindern können. CBD (Cannabidiol) wird auch als verlässlicher Wirkstoff mit entzündungshemmenden und angstlösenden Eigenschaften geschätzt.

  • Schmerzlinderung

Nicht nur Krebs, sondern auch die Krebsbehandlung kann zu Schmerzen führen. Häufig verursacht Krebs Schmerzen durch Entzündungen, Druck auf die inneren Organe oder Nervenverletzungen. Bei stärkeren Schmerzen kann der Schmerz sogar resistent gegen Opioide werden, die in der Krebstherapie häufig eingesetzt werden.

CBD wirkt direkt auf die CBD-Rezeptoren, die sich am zentralen Nervensystem befinden. Sie könnten helfen die Schmerzen signifikant zu reduzieren, indem Entzündungen bekämpft werden.

  • Appetitanregung

Mit CBD-Öl können Schmerzen gelindert und der Appetit angeregt werden. Bei vielen Menschen, die eine Krebsbehandlung durchlaufen, treten Übelkeit und Appetitlosigkeit auf.

Diese Symptome können es Dir schwer machen, ein gesundes Gewicht zu halten.

CBD kann jedoch auch stoffwechselanregend wirken.

  • Übelkeit

Hanf und Cannabinoide, wie CBD, können auch für Menschen mit Krebs hilfreich sein, die regelmäßig Übelkeit und Erbrechen verspüren, besonders wenn dies auf eine Chemotherapie zurückzuführen ist. Cannabidiol wirkt antiemetisch= gegen Übelkeit.

Hier gehts zur Studie

Nein, ich möchte nicht weiterlesen, bringe mich direkt zum CBD Testsieger.

Hat CBD Öl bei Krebs Nebenwirkungen?

Da es sich bei Cannabidiol um ein Naturprodukt handelt, kommt es nur selten zu Nebenwirkungen wie: Müdigkeit, Mundtrockenheit oder Durchfall.

Ist eine CBD Überdosierung möglich?

Experten sind sich weitgehend einig, dass eine CBD-Überdosis unmöglich ist. Ein Bericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist sogar darauf hin, dass CBD sicher und ungiftig ist. Es kann daher davon ausgegangen werden, dass eine Überdosierung mit CBD sehr unwahrscheinlich ist. Aufgrund des sehr niedrigen THC-Gehalts von <0,3 THC, gibt es keine psychoaktive Wirkung (high sein). Du kannst CBD gut dosieren und herausfinden, welche Dosis für Dich und Deinen Körper die Richtige ist. Mehr über die Dosierung von CBD Öl findest du unten im Artikel.

Mehr Forschungen sind notwendig, um andere Effekte von CBD zu verstehen, z.B. ob sie Hormone beeinflussen. Forscher wollen auch mehr darüber wissen, wie die CBD Wechselwirkung anderer Medikamente erhöhen oder verringern kann. Die Untersuchungen deuten darauf hin, dass CBD die Leberenzyme stören könnte, die helfen, bestimmte Medikamente zu verstoffwechseln. Das könnte zu höheren Konzentrationen dieser Medikamente im System führen. Daher empfehlen wir vor der Einnahme von CBD mit deinem Arzt zu sprechen.

Hier geht es zum Bericht der WHO

eine cbd hanfpflanze gegen krebs

Wie ist die Dosierung von Hanföl gegen Krebs?

Die empfohlene tägliche Standarddosis von CBD-Öl liegt zwischen 10-100 mg. Je nach Stärke des CBD-Öls (5%, 15%, 20% oder 24% Öl) entspricht diese Menge ca. 6-8 Tropfen. Da jeder Körper metabolisch unterschiedlich funktioniert, braucht jeder Mensch eine auf sich abgestimmte Dosierung. Eine allgemeine Form der Verabreichung ist die orale Einnahme des Öls. Hebe deine Zunge an und tropf das CBD-Öl unter die Zunge. Die Einwirkzeit beträgt 1-2 Minuten, so dass die Schleimhäute genügend Zeit haben, das Öl zu resorbieren (sublingual). Die übrige Menge kann heruntergeschluckt werden. Um einen optimalen Effekt zu erzielen, sollten Flüssigkeiten oder Nahrung erst nach 20 Minuten konsumiert werden. Es ist aber nicht so schlimm, wenn Du das Öl mit einem Getränk mischt , wenn Dir der Geschmack des Öls nicht gefällt. Die Wirkungsdauer von CBD-Öl beträgt ca. 6 Stunden.

Weil, wie schon gesagt, jede Person CBD-Öl unterschiedlich verträgt und jeder Körper unterschiedlich Substanzen verstoffwechselt, sollte die Dosis individuell angepasst werden. Der eine benötigt weniger für das gewünschte Ergebnis, und der andere eine höhere Dosis. Verschiedene Faktoren spielen im Bezug auf Verträglichkeit und Dosierung eine Rolle:

Gewicht, Stoffwechsel, Alter, Krankheitsbild, CBD Toleranz

Man kann sehen, dass die Toleranz und Dosis von Cannabidiol von der individuellen Körperzusammensetzung und den Krankheitsbildern abhängt. Wir empfehlen unseren Kunden das „Stufenprinzip„. Nehme Woche für Woche eine höhere Dosis ein, bis du dein gewünschtes Resultat erreicht hast bzw. deine Symptome verschwinden.

cbd testsieger cbd vital gegen krebs
Studien Aktualisierung :
In einer neuen Studie von 2018, erhielten 119 Krebspatienten mindestens 6 Monate lang täglich 20mg CBD mit Hanföl. In schwereren Fällen wurde die Dosis auf 30 mg erhöht.

92% der 119 Fälle mit soliden Tumoren beinhalten in vielen Fällen eine Reduktion der zirkulierenden Tumorzellen und in anderen Fällen eine Reduktion der Tumorgröße, wie Wiederholungsscans zeigten.

Zusammengefasst wird von den Wissenschaftlern betont, dass noch weitere Forschungen nötig sind, um zu bestätigen, dass Krebs durch Marihuana oder CBD heilbar ist. Cannabidiol stelle jedoch eine Ergänzung zur Behandlung von Begleitsymptomen während der Krebstherapie dar.

Welches CBD Öl gegen Krebs kaufen: Darauf solltest Du achten

von den getesteten cbd produkten ist cbd vital der testsieger
Mit der Zeit wird die Auswahl an CBD-Ölen auf dem Markt immer größer und komplexer. Leider sind CBD-Öle oft von schlechter Qualität. Zahlreiche Hersteller haben nur einen hohen Umsatz im Blick. Dabei ist es unerheblich, ob die CBD-Produkte dann kein oder zu wenig Cannabidiol enthalten. Von solchen Produkten warnt die WHO (Weltgesundheitsorganisation), da sie nicht das enthalten, was auf der Verpackung angegeben ist. Dieser verzerrende Ansatz lässt sich in vielen Nahrungsergänzungsmitteln beobachten. Masse und nicht Qualität ist hier das Motto. Hier kann ein Gutachten entscheidend und hilfreich sein, um zu verhindern, dass du „Müll“ im wahrsten Sinne des Wortes kaufst. Als Wissenschaftler haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Dich vor unwirksamen gefälschten Produkten zu schützen. Wir haben in diesem Jahr eine Reihe von CBD-Produkten getestet, und ein CBD Hersteller zum Testsieger ernannt. Wir können natürlich nicht öffentlich anderen Produkten Schlechtes nachsagen, aber wir können Dir zeigen, warum wir uns für diese CBD Auswahl entschieden haben.

Besonderes Augenmerk haben wir darauf gelegt: Die Bio-Zertifizierung. Bei der Hanfzüchtung kann nur so sichergestellt werden, dass keine Fungizide oder Pestizide zum Einsatz kommen. Bei diesen Stoffen handelt es sich um Substanzen, die unseren Körper unnötig belasten und in höheren Mengen als krebserregend gelten.

Besonders erfreulich ist das besonders schonende Extraktionsverfahren von CBD-Öl. So entsteht ein hochkonzentriertes und vor allem reines CBD-Öl mit dem gesamten Spektrum an Phytocannabinoiden (CBN, CBG, CBD), Omega-6– und Omega-3-Fettsäuren, Terpenen sowie Vitamin E. Diese Inhaltsstoffe fördern unsere Gesundheit und unterstützen die cannabidiolische Wirkung auf unseren Körper.

Darüber hinaus sind die CBD-Öle unseres Testsiegers zu 100% decarboxyliert und stehen daher in aktivierter Form zur Verfügung. Bei den CBD-Produkten beträgt der THC-Gehalt weniger als 0,02% THC. Für die Wirksamkeit im Körper ist dieser Referenzwert von großer Bedeutung. Bundesweit ist dieser Hersteller der einzige, der einen so hohen Standard garantieren und halten kann. Die THC-Menge für andere CBD-Hersteller betrug durchschnittlich 0,1%, d.h. 5 mal mehr THC als bei unserem CBD-Testsieger „CBD Vital„.

Unsere CBD Testsieger 2020

Diese Seite enthält Werbung

Günstige Variante

CBD 10%

cbdoel 10 prozent

Das Bio CBD Öl 10% ist ideal für CBD Anfänger. Es ist sehr gut verträglich und kann bei vielen Beschwerden eingesetzt werden.

Top Empfehlung

CBD 18%

cbdoel 18 prozent

Hier erhälst Du ein ergiebiges und sehr wirkungsvolles CBD Öl. Bei jeglichen Beschwerden, sowie starken Leiden für einen längeren Zeitraum einsetzbar.

Unser Leistungssieger

Probier-Variante

CBD 5%

cbdoel 5 prozent

Als Probiervariante ist das CBD Öl 5% für Jedermann geeignet. Zum herantasten… jedoch nicht für längere Anwendungen.